Walter-Scheel-Platz 1
42651 Solingen
0212 / 290 - 2279; 290-2274; 290-2120; 290-2283
email: bewerbung@stellenportal.solingen.de
internet: https://www.solingen.de/
Anzeigenart
Duales Studium
Arbeitszeit
Vollzeit
Veröffentlicht am
16.09.2022
Duales Studium Kommunaler Verwaltungsdienst, Bachelor of Laws, Stadtinspektoranwärterin/Stadtinspektoranwärter, Beamtin/Beamter der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals gehobener nichttechnischer Dienst)

Duales Studium Kommunaler Verwaltungsdienst, Bachelor of Laws, Stadtinspektoranwärterin/Stadtinspektoranwärter, Beamtin/Beamter der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals gehobener nichttechnischer Dienst)

Allgemeines
Geld verdienen oder studieren - warum nicht beides? Der Studiengang Kommunaler Verwaltungsdienst mit dem Abschluss Bachelor of Laws ist ein finanziertes Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) in Köln  mit integrierten Verwaltungspraktika. Für die mehrmonatigen Praxiseinsätze sind Pflichtmodule vorgesehen, in denen Sie sich mit typischen Aufgaben der Fachbereiche Personal und Organisation, Leistungs- und Ordnungsverwaltung sowie Finanzmanagement befassen. Dabei sollen Sie schwierige Sachverhalte anhand gesetzlicher Bestimmungen prüfen und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen. Zum Umfang Ihrer Prüfung gehören nicht nur juristische Aspekte, sondern regelmäßig sind auch betriebswirtschaftliche, verwaltungsorganisatorische oder finanzielle Auswirkungen zu klären. Unterstützung erhalten Sie von erfahrenen Ausbildern und Ausbilderinnen.
Voraussetzungen
Die Stadt Solingen beabsichtigt, neben Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärtern für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes auch nicht beamtete Personen - beispielsweise wegen fehlender EU-Staatsangehörigkeit - nach erfolgreicher Teilnahme am Auswahlverfahren zum Studium zuzulassen.

  • Abitur oder Fachhochschulreife (theoretischer und praktischer Teil)
  • laufbahnrechtliche Altersgrenze nach § 14 des Landesbeamtengesetzes für das Land NRW – nicht älter als 39 Jahre bei Ausbildungsbeginn
  • gesundheitliche Eignung

Anforderungskriterien:
  • Analytisches Denken
  • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde
  • Interesse an Verwaltungsbetriebswirtschaft
  • Spaß an planender und organisierender Tätigkeit
  • Spaß an schriftlicher Tätigkeit und am Umgang mit Daten und Zahlen
  • Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz


Ausbildung
Das Studium beginnt regelmäßig zum 01. September und dauert insgesamt 3 Jahre. Über verschiedene Wahlpflichtfächer erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren individuellen Studienplan an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Köln zu gestalten. Zum weiteren Inhalt des Studiums gehört auch die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Durch Projektarbeiten erfolgt eine praxisnahe Verknüpfung von theoretischem Wissen und "Verwaltungshandeln". Die Stadt Solingen unterstützt die Teilnahme an einem Auslandssemester.
Ausführliche Informationen zum Studium finden Sie unter www.hspv.nrw.de

Nach Abschluss des Studiums können mit zunehmender Berufserfahrung auch Aufgaben in Leitungsfunktionen wahrgenommen werden und bei entsprechender Qualifikation besteht die Möglichkeit, in die Laufbahn des höheren nichttechnischen Dienstes aufzusteigen.

Die Anwärterbezüge richten sich nach dem Landesbesoldungsgesetz - LBesG NRW.

Für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in der städtischen Kindertagesstätte am Rathaus an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts und aller Nationen (gemäß den beamtenrechtlichen Vorschriften).

Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte
gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Ansprechpartnerinnen für Unternehmen
Lea Pistorius und Leonie Schubert
info@stellenportal-solingen.de
Ein Projekt von: